Warum wir Menschen kaum/ kein Fleisch essen sollten. Teil 2.

Im letzten Beitrag habe ich euch eine kleine Geschichte vorgestellt, in der es darum ging, wie intelligente Wesen aus dem All den Menschen in einer Terrorherrschaft bezwingen und ausnutzen, weil sie schlichtweg klüger und somit lebenswerter sind.

Die Intention die der Autor bei der Erstellung dieser Geschichte hatte, sollte Allen klar sein. Die intelligenten Wesen aus dem All stehen metaphorisch für uns Menschen auf dieser Erde. Wir unterdrücken die Natur und die Tiere, da wir ihnen überlegen sind. Wir haben eine Kultur, können uns durch Sprache verständigen und besitzen eine Moral.

Diese Moral ist jedoch für die Tonne. Wir Menschen haben uns aus Bequemlichkeit eine Doppelmoral zugelegt: Leben ist nur dann lebenswert, wenn es sich um den Menschen handelt. Bei Tieren zeigt sich das ganz besonders. Diese benutzen wir für diverse Experimente: Ui, ein neuer Volumenmascara soll auf den Markt. Testen wir doch neue Inhaltsstoffe auf ihre Verträglichkeit. Dies ist ganz leicht: Man nehme Kaninchen, Meerschweinchen, Hunde oder auch Affen, träufle ihnen die brennenden, unbekannten Substanzen unter Gewalteinwirkung in die Augen und warte was passiert. Oh fein, nach drei Testphasen scheint das Produkt reif für den Markt. Nun können wir unsere verbrauchten süßen, kleinen, pelzigen Freunde wegschmeißen und verbrennen. Sie wurden ja schließlich nur geboren für diesen Zweck.

Das zum Thema Doppelmoral. Wir Menschen können mit Tieren alles machen, sie sind uns ja weit unterlegen.

Nun zurück zum Titel dieses Artikels. Was hat das alles mit unserem Fleischkonsum zu tun? Warum wir Menschen kaum/ kein Fleisch essen sollten. Teil 2. weiterlesen

Warum wir Menschen kaum/ kein Fleisch essen sollten. Teil 1.

Ich habe mich bereits Anfang dieser Woche auf unserem kleinen Kreativ-Blog frollein-liebelei.de über das Thema Fleischkonsum ausgelassen, wenn auch nur kurz. Anlass dazu gab mir Lady Gaga, die es fertig brachte in einem Outfit bestehend aus 10kg Rindfleisch zu den diesjährigen VMA’s zu erscheinen. Ich finde das erschreckend.

Ich lese zur Zeit den Bestseller von Richard David Precht „Wer bin ich und wenn ja, wie viele?“, in dem es darum geht, dem Otto Normalverbraucher die Philosophie einmal etwas näher zu bringen und über sich und die Welt in der man lebt nachzudenken. Durchaus gelungen, wie ich finde!

Jedenfalls bin ich gestern bei folgendem Kapitel angelangt: „Jenseits von Wurst und Käse. Dürfen wir Tiere essen?„. Herr Precht wählte für dieses heiß diskutierte einen wahnsinnig tollen Einstieg, den ich euch hier vorstellen möchte. Es ist eine Geschichte. Mein persönliches Statement zu dieser Geschichte lest ihr dann im folgenden Post von mir. Vielleicht sogar schon morgen ;-). Warum wir Menschen kaum/ kein Fleisch essen sollten. Teil 1. weiterlesen

Das neue Virus und ich – die Schweinegrippe als ständiger Begleiter

Es vergeht seit Monaten kein Tag, an dem die Schweinegrippe nicht thematisiert wird. Ohne die Ernsthaftigkeit dieser Viruserkrankung herunterzuspielen, so möchte ich doch meinen Unmut über den medialen Umgang mit der Schweinegrippe, wobei ich diese Bezeichnung echt ätzend finde, kundtun.

Ich selber habe mich noch nicht angesteckt, kenne jedoch Menschen die diese Grippe überstanden haben. Nach meinen empirischen Beobachtungen eines Erkrankten zu Folge, glich der Verlauf doch dem der saisonalen Grippe, was mich zunächst etwas überrascht hat. Hieß es denn nicht kurz nach Import des Virus nach Deutschland, dass es in der Heftigkeit und Schwere seines Gleichen suche? Dies mag auch für die allseits genannten Risikogruppen zutreffen. Aber: Wir, der gemeine, nicht-chronischkranke, nicht-schwangere und nicht-alte Pöbel, so möchte ich behaupten, sind in der Lage diese Grippe auszusitzen.
Das neue Virus und ich – die Schweinegrippe als ständiger Begleiter weiterlesen

Regividerm B12 Salbe: „Heilung unerwünscht“ – Salbe ab sofort erhältlich

So wie ich haben gestern viele Menschen mit völliger Fassungslosigkeit eine Reportage auf ARD mit dem Titel „Heilung unerwünscht- wie Pharmakonzerne ein Medikament verhindern“ verfolgt. Es wurde über die Salbe Regividerm berichtet, die bei chronischen Beschwerden der Haut von Neurodermitikern und Psoriasis-Patienten Abhilfe leisten soll.

Regividerm – das Wundermittel gegen Neurodermitis?

Das Rezept wurde bereits vor 20 Jahren von einem deutschen Mediziner entwickelt. Bei diversen Tests und Studien erwies sich Regividerm als äußerst wirksam gegen Symptome und Beschwerden bei Neurodermitis und Psoriasis und ist zudem noch nebenwirkungsfrei, ganz im Gegensatz zu cortisonhaltigen Präparaten. Also: Ein Traum und Hoffnungsschimmer für alle Betroffenen und Leidenden!
Regividerm B12 Salbe: „Heilung unerwünscht“ – Salbe ab sofort erhältlich weiterlesen

Gefährlicher Irrglaube: Warum die Hautkrebsgefahr gebannt ist, wenn man bereits vorgebräunt ist…

Ja, das frage ich mich allerdings!
Wieviele Sommer lag ich am Ostseestrand und musste mir derartigen Blödsinn anhören. Natürlich sieht eine schön sonnengetönte Haut im Sommer toll aus, aber nicht um jeden Preis.

Wenn man bedenkt, wieviele Menschen sich zur Hochsaison der Roten Armee anschließen, bekommt doch das Attribut „krebs-rot“ eine neue und leider passende Bedeutung.

Durchaus hat ein kontrolliertes Sonnenbaden für den Körper schöne Wohlfühleffekte. Zum Beispiel wird die Vitamin-D-Synthese angeregt. Dies ist ein Vitamin, welches durch Sonnenexposition im Körper gebildet wird und seinen Teil zum Calciumstoffwechsel beiträgt. Vitamin D3 kann zusätzlich unterstützend zum Calciumstoffwechsel wirken, um z.B. Knochen und Zähne gesund zu erhalten.

Gefährlicher Irrglaube: Warum die Hautkrebsgefahr gebannt ist, wenn man bereits vorgebräunt ist… weiterlesen

Haariger Irrglaube – Warum Haare nach der Rasur doch nicht schneller nachwachsen

Es gibt eine neue Autorin auf MeinLebensstil! Ihr Name ist Julia, sie studiert Kosmetikwissenschaft und Biologie in Hamburg und hat im Laufe ihres Studiums viel Know-How zu sämtlichen Belangen unseres Alltags gesammelt. Da viel im Fernsehen und in Zeitschriften über Kosmetika und andere Körperpflege berichtet wird, die aus wissenschaftlicher Sicht schlicht weg falsch sind, möchte Julia damit hier für Klarheit sorgen! Deswegen wird sie mit den weit geläufigen Vorurteilen aufräumen und ihr Wissen mit uns teilen. Danke! Im ersten Teil dieser Irrglauben widmet sich Julia der Haarentfernung. Viel Spaß!

Der Mensch ist ein behaartes Lebewesen, finden wir uns damit ab. Dass nicht jeder seine wollige Pracht an der einen oder anderen Körperstelle zur Schau stellen möchte ist durchaus nachvollziehbar. Eben dafür stehen uns viele Mittelchen und Wege, ob nun schmerzhaft mit beispielsweise Wachs oder sanft mit Enthaarungscreme, zur Verfügung, um uns von dem Pelz zu befreien.
Nur kursieren immernoch Ammenmärchen um das Thema Haarentfernung mit denen ich hier und heute einmal aufräumen möchte.

Haariger Irrglaube – Warum Haare nach der Rasur doch nicht schneller nachwachsen weiterlesen