Mineralienrechner – Wie ist mein Mineralwasser mineralisiert?

Unser Körper besteht zu über 70% aus Wasser und nicht nur deshalb wird uns empfohlen täglich über zwei Liter Wasser zu trinken. In Deutschland ist das Wasser aus dem Hahn ohne Probleme zum Trinken geeignet, doch wer Wasser kauft bekommt zusätzliche Informationen – wie die Mineralisierung des Wassers – gleich aufgedruckt mitgeliefert.

Wer nun einmal vergleichen möchte, wie sein Mineralwasser zu dem stark mineralisierten Gerolsteiner abschneidet, kann dies auf der Webseite www.mineralienrechner.de tun.

Wozu sind all die Mineralstoffe im Wasser eigentlich wichtig? Hier kommt die Auflistung:

  • Calcium – Wichtig für Knochen, Zähne und Muskeln.
  • Magnesium – Unterstützt den Energiestoffwechsel und unterstützt die Funktion von Muskeln und Nerven.
  • Hydrogencarbonat – Hilft gegen die Übersäuerung des Körpers, die besonders durch ungesunde Ernährung auftreten kann.
  • Kalium – Sorgt für ein Gleichgewicht des Wasser- und Säure-Basen-Haushalts und ist wichtig für die Übertragung von Nervenimpulsen an die Muskulatur.
  • Natrium und Chlorid – Diese Mineralien sorgen für die Regulierung des Flüssigkeitshaushalts. Chlorid ist außerdem noch verdauungsfördernd.
  • Sulfat – Regt die Verdauung an und spielt eine positive Rolle bei dem Cholesterin-Stoffwechsel.

11 Gedanken zu „Mineralienrechner – Wie ist mein Mineralwasser mineralisiert?“

  1. Hallo zusammen,

    hier mal ein kleiner Tipp, sich einfach und gleichzeitig umweltfreundlich sehr gesund und trotzdem schmackhaft zu ernähren.

    Ich hab in den letzten Tagen mal Apfelsaft von DEIN Saft – Das Original (www.deinsaft.de) ausprobiert und bin vollkommen zufrieden – sieht klasse aus, schmeckt hervorragend, bezahlung per PayPal, schnelle Lieferung!

    Prädikat: absolut empfehlenswert!

    http://www.deinsaft.de/produkte.html

  2. Ich berate zu Mineralstoffen und stelle dabei immer wieder fest, dass die meisten Menschen gar keine zusätzlichen Mineralstoffe brauchen, sondern massive Probleme mit der Mineralstoff/Nährstoff aufnahme und -verwertung insgesamt haben. Zu gut deutsch: wir nehmen von allem bereits genügend auf und haben doch einen Mangel.
    Dort nun noch Mineralwasser hinterherzuschütten, bringt garnichts, belastet Stoffwechsel und Nieren und im schlechtesten Fall führt das „gute Calcium für Knochen, Zähne, Muskeln“ in den Gelenken und Blutgefässen zur Verkalkung.
    Mein Tipp: klares Leitungswasser, nach Möglichkeit gefiltert : das reinigt und erfrischt und schmeckt auch noch unschlagbar – danach geht Evian, Volvic & Co aus der Plastikflasche überhaupt nicht mehr.
    Mineral- und Heilwässer NUR kurmäßig und nur aus Glasflaschen.

    Ratiodrink ist wirklich eine super Alternative, wenn es denn Saft sein muss.

    Toller Blog – bin heute das erste mal hier gelandet, mal sehen, was ich hier noch so finde.
    Frohes Schaffen
    RR

  3. @Renate: Danke für diesen wertvollen Beitrag. Ich trinke fast ausschließlich Wasser und werde manchmal ganz kirre ob der Frage ob nun doch aus der Flasche, die ich unter ökologischen Gesichtspunkten ablehne, oder aus dem Hahn. Meistens entscheide ich mich für letzteres, aber jetzt mit einem noch viel besseren Gefühl!

    DANKE,
    Bee

  4. Ich bin auch ein absoluter Fan von Leitungswasser. Da das Wasser bei uns leider ziemlich kalkhaltig ist, lass ich es meist durch den Wasserfilter laufen. Anschließend peppe ich es gerne mit etwas Zitrone oder frischer Minze auf. Mein besonderer Tipp für den Sommer: Aus Orangen- oder Apfelsaft Eiswürfel herstellen und ab ins Glas damit. Schmeckt sehr lecker und erfrischend.
    Viele Grüße
    Oliver

  5. Ich bevorzuge ebenfalls Leitungswasser. Wenn es dazwischen mal Mineralwasser sein soll, dann nur aus Glasflaschen Ich finde den Hinweis von Renate mit der Mineralstoffaufnahme/-verwertung sehr interessant. Dachte immer man tut sich etwas Gutes wenn man mal ein mineralisiertes Wasser trinkt.

  6. Ich trinke auch gerne einfach mineralwasser – wenn s langweilig wird steige ich auch mal auf ein mineralwasser um, wenns nicht zu sehr sprudelt. Ich versuche mich basisch zu ernähren, deswegen denke ich dass das immer noch das beste ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *