Trendgetränke: welche lohnen sich? Teil 1

Trendgetränke, was ist dran am neuen Hype? Alles begann mit der Bionade aus Bayern. Ein Getränk, welches ein neues Geschmackserlebnis offerieren sollte. Ab und zu landete die Limonade auch in meinem Einkaufswagen. Und das hat sich für die Bionade GmbH gut ausgezahlt. Ein richtiger Kassenschlager wurde das neue Getränk.

Das Ganze ist eine Weile her und mittlerweile können wir die neuen Trendgetränke in unserem Supermarkt gar nicht mehr übersehen. Bios, Beo, Aloha, Gerolsteiner Moment, Georgia und wie sie alle heißen lauern in den Regalen und möchten mitgenommen werden.

Da ich selbst nicht immer Lust habe den ganzen Tag nur Wasser zu trinken, habe ich mich mal auf die Suche gemacht und einen kleinen Test vorbereitet. Eins haben schließlich alle gemeinsam: Ungewöhnliche Geschmackssorten !

Aloha – The Original Surfsoda

Aloha LimonadeAloha kommt in 3 Sorten daher und verkörpert das Image einer Surfsoda! Was soll es besseres geben, als eine Aloha Limo nach dem kräftigen Ritt auf den Wellen zu trinken ? 😉

  • grapefruit-orange
  • elderflower
  • mango-lime

Mir persönlich schmeckt grapefruit-orange am besten! Die Limo schmeckt frisch, nicht zu süß und hat nicht zu viel Kohlensäure. Mit knapp 31kcal/100ml und 7,4g Kohlenhydrate (wohl eher Zucker) hat die Limo einen guten Geschmack aber eigentlich zu viel Zucker! Mit knapp 0,59 Euro pro Flasche kann man sich aber schon ein paar Flaschen davon gönnen.

Beo

beo-sortimentBeo ist ein Bio-Getränk, welches das „natürliche Glücklichsein“ prophezeit. Dieser Limo begegne ich immer häufiger im Supermarkt, ob in Einzelflaschen oder als 6-Pack. Beo gibt es in den drei Sorten EINKLANG Holunder & Weisstee, HEIMAT Apfel & Birne und das isotonische ANSPORN Grapefruit & Zitrone.

Mir schmeckt dieses Getränk nicht ganz so gut. Es erinnert mich an stark an Gerolsteiner Moment, welches ich im zweiten Teil teste. Dabei fahre ich mit dem Preis von Moment auch günstiger, als wenn ich Beo kaufen würde. Beo kostet rund 0,59 Euro pro Flasche, hat 21kcal / 100ml und ca. 5g Zucker.

The Spirit of Georgia

the-spirit-of-georgiaAuch die Coca-Cola Company springt auf den Zug der Trendgetränke auf und möchte mit „The Spirit of Georgia“ das Lebensgefühl des US-Bundesstaates versprühen. Besonders Georgia trifft man sehr häufig in unseren Supermärkten, was wohl daran liegt, dass die Coca-Cola Company das größte Budget für Werbung in diesem Sektor zur Verfügung stehen hat.
Georgia kommt in 3 Sorten daher: Blood Orange – Kaktusfeige, Lemon – Wacholderbeere, Green Mango – Kiwi. Coca-Cola hat sich hier auch eine Strategie einfallen lassen, so gibt es das Getränk als 0,33/0,5 oder gar 0,75 l Flasche. Mir persönlich hat Blood Orange am besten geschmeckt, weil ich denke, dass die anderen beiden Sorten etwas zu fad geworden sind. Letztendlich ist Georgia mit 0,89 Euro für 0,75l auch deutlich günstiger als Bionade, die mit über einem Euro für 0,5l mittlerweile deutlich teurer ist, als die Konkurrenz. Georgia hat ca. 23kcal/100ml und 5,3g Zucker.

Eins haben alle Getränke gemeinsam. Sie sind immer günstiger als die Mutter der Trendgetränke – die Bionade – aber von dem Image, dass diese Getränke gesund sein sollen, sind alle Anbieter weit entfernt.

Den zweiten Teil dieses kleinen Tests könnt ihr hier nachlesen.. Bis dahin könnt Ihr aktiv werden und den Kommentarbereich nutzen, also: Was haltet ihr von den Getränken ? Teilt ihr meine Meinung oder welches Getränk ist euer Favorit?

Ein Gedanke zu „Trendgetränke: welche lohnen sich? Teil 1“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *