Weihnachtsbäckerei – Marzipan-Zucker-Plätzchen

marzipan_zucker_plaetzchenHier in Hamburg liegt schon seit Tagen Schnee und die Chancen auf weiße Weihnachten liegt bei 50%. Die erste Vorraussetzung, um in Weihnachtsstimmung zu kommen ist also vorhanden. Jetzt fehlt nur noch Weihnachtsmusik, warmer Tee oder Kakao und der Geruch von Zimt und Vanille. Um diese Vorraussetzungen ebenfalls zu erfüllen, können z.B. Plätzchen gebacken werden. Die CD mit Weihnachtsmusik von letztem Jahr wird fix gesucht und in den CD-Spieler eingelegt.

So ähnlich erging es mir am Wochenende als ich nach Jahren mal wieder Plätzchen gebacken habe. Herausgekommen sind Marzipan-Zucker-Plätzchen, die recht lecker sind und auch bei Freunden gut angekommen (besonders die Plätzchen mit Zimt & Zucker sind beliebt).

Einkaufsliste:

  • 200g Marzipanrohmasse
  • 125g weiche Butter
  • 75g Zucker
  • 1 Packung Vanillinzucker
  • 3 Tropfen Backöl
  • 1 Ei
  • 250g Weizenmehl
  • 125g Speisestärke
  • 1 Packung Backpulver

Zuerst wird die Marzipanrohmasse und die weiche Butter in eine große Schüssel gefüllt. Danach werden diese Zutaten mit dem Mixer auf höchster Stufe geschmeidig gerührt. Das dauert ungefähr eine Minute. Danach werden der Zucker, Vanillinzucker, 3 Tropfen Backöl und ein paar Spritzer Zitrone untergerührt.

Letztlich werden auch das Ei, das Mehl, die Speisestärke und ein gestrichener Teelöffel Backpulver untergerührt. Wenn der Teig noch etwas zu trocken ist, kann auch noch ein kleiner Schuss Milch hinzugegeben werden. Danach wird die Teigmasse ausgerollt und mit den jeweiligen Formen ausgestochen. Es empfiehlt sich, die Teigmasse etwas dicker zu lassen, da die Plätzchen sonst zu schnell verbrennen. Außerdem ist es besser, wenn die Plätzchen auf Backpapier auf einen Rost gelegt werden, da das Blech ebenfalls sehr heiß wird und der Boden sonst etwas zu dunkel werden kann.

marzipan_zucker_plaetzchen_02

Wie auf den unteren Bildern zu erkennen ist, hat es jedoch ganz gut geklappt – egal, ob ich auf einem Rost oder auf einem Blech gebacken habe. Letztlich werden die Plätzchen mit Milch bestrichen und in den Ofen bei 175-200 °C ungefähr 8-10 Minuten gebacken.

Vor dem Backen können die Plätzchen z.B. noch mit Zucker & Zimt bestreut werden. Oder man fertigt eine Schokoladenglasur an, in die die Plätzchen nach dem Backen eingetunkt werden können.

In diesem Sinne: Ein schönes Weihnachtsfest.

2 Gedanken zu „Weihnachtsbäckerei – Marzipan-Zucker-Plätzchen“

  1. Ich habe deine leckeren Weihnachtsplätzchen zum Nachmittagstee sehr genossen. Vielleicht kann ich im nächsten Jahr wieder einige genießen.

  2. holy fuck that’s a lot of effort! fuck! in my hisocghhol we had a breakfast program. it was set up because most of the students missed out on breakfast everyday. the bins are loaded with juice, granola bars, fruit, and milk which is then picked up by a student from that room. the school also had a secret santa thing where every full time student would get a gift. everyone. in the student body. they didn’t want to single anyone out, so they get gifts for everyone, hell they even wrap them.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *