Zuckerarme Obstsorten

Obst ist gesund, oder? Aber was nützt es, wenn ich Obstsorten esse, die voller Zucker sind? Wir wissen: Zucker ist Energie und zuviel Zucker wird in Fett umgewandelt.

Deswegen habe ich recherchiert und bin auf die Obstsorten mit dem geringsten Zuckergehalt gestoßen.

Die gesunden Früchte

obstBesonders Beeren gelten als zuckerarme Obstsorten und sind daher ideal geeignet um z.B. im Müsli oder Joghurt untergemischt zu werden. Oft liest man in Ratgebern, dass besonders das Früchtemüsli für den perfekten Start in den Tag geeignet ist.

Neben Beeren ist auch die Honigmelone wärmstens zu empfehlen. Orangen kommen mit 9 Gramm pro 100 Gramm Zucker daher, Äpfel mit 11 Gramm, Weintrauben mit 16 Gramm und das Energiebündel – die Banane – gar mit 21 Gramm je 100 Gramm!

Ansonsten empfiehlt es sich auch, leckere Frucht-Shakes zuzubereiten. Aber aufgepasst: Ich habe letzte Woche gelesen, dass das Gehirn Kalorien in flüssiger Form kaum wahrnimmt!

3 Gedanken zu „Zuckerarme Obstsorten“

  1. Yes, yes my eyes does and I agree with you on the collection looinkg more Mexican inspired than Hawaiian. You know what’s funny? I just saved all these pictures in my favorite designer folder last night. Along with Alexandre Herchcovitch, Tory Burch and a few of Rebecca Taylor’s Resort 2012. Yup, digital hoarder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *